Vortragender hält Präsentation bei der Infoveranstaltung Wiesent

Wiesent: Informationen zum Glasfaseranschluss

Veröffentlicht am 20. November 2017 in Ausbau, Neuigkeiten
Schlagwörter:

Am Mittwoch, 15. November 2017 besuchten ca. 40 Mitglieder der Gemeinde Wiesent die Infoveranstaltung zum Glasfaser Ausbau von Glasfaser Ostbayern.
Frau Elisabeth Kerscher, 1. Bürgermeisterin von der Gemeinde Wiesent berichtete in der Eröffnung, dass im Zuge des Breitbandförderverfahrens nun die Schulsiedlung, Bahnhofstr., Bachgasse, Regensburger Str. 1 + 3 und Schloßplatz 5 ausgebaut würden. Damit wird eine Lücke in der Glasfaserversorgung geschlossen.
Herr Rottbauer, Breitbandpate der Gemeinde Wiesent betonte, dass die Gemeinde sehr stolz darauf sei, bereits alle Bewohner mit einen Glasfaseranschluss (FTTC oder teilweise auch schon FTTH (Neubau und Gewerbegebiet Wiesent) versorgen zu können.

Helmut Weierer erläuterte die Entstehung der R-KOM und der Marke Glasfaser Ostbayern bis Stand heute und die Preis- und Produktangebote. In Wiesent erhalten die Bestandskunden bei der Umstellung auf einen FTTH-Anschluss die Neubereitstellung kostenlos, wenn mit Glasfaser Ostbayern bis spätestens 31.03.2018 ein neuer FTTH-Vertrag abgeschlossen wird.
Markus Ritzer beantwortete Fragen wie: Wie kommt die Glasfaser ins Haus und welche Möglichkeiten gibt es für die Anschlussarbeiten (Bohrung oder Aufgrabung).
Außerdem wurden Fragen aus dem Publikum aufgegriffen, wie z.B.: Bis wann wird der Hausanschluss fertiggestellt sein, welche Bandbreiten sind verfügbar und ob die bestehende Hausverkabelung zukünftig geeignet ist, oder nicht.