Gewinner des Mittelbayerische Hackathon 2017 mit Alfred Rauscher (Geschäftsführer R-KOM)

MZ Hackathon 2017 | Mensch & Maschine in der digitalen Welt

Veröffentlicht am 27. März 2017 in Aktionen, Neuigkeiten

Das Team „Chefbot“ implementierte am Wochenende beim MZ Hackathon einen sprachgesteuerten Küchenassistenten. Toll was dort in nur zwei Tagen entstand, coole Story, gut implementiert und perfekt vorgestellt, das ist die digitale Welt! Herzlichen Glückwunsch zum 1. Platz

Mehr als zwei Tage lang haben die Teilnehmer des zweiten Hackathons des Mittelbayerischen Medienhauses, der in diesem Jahr unter dem Motto „Mensch/Maschine“ stand, an ihren Ideen gearbeitet. Es kamen neun kreative Prototypen und teilweise sogar fertige Produkte heraus, mit denen die Entwickler ins Geschäft einsteigen wollen.

Eine überzeugende Arbeit ist unter anderem den Machern von „Chefbot“ gelungen. Sie entwickelten eine Software, die den Nutzer mit Hilfe einer Sprachsteuerung durch Kochrezepte navigiert. Will der Benutzer beispielsweise Burger zubereiten, hilft das Programm durch gezielte Nachfragen, genau den Burger herauszufinden, den er sich wünscht. Doch „Chefbot“ kann nicht nur das: Der Bot erstellt auf Wunsch auch eine Einkaufsliste und ordert die fehlenden Produkte im Internet. Ist der digital affine Koch bereit zum Kochen, unterstützen Videos die Unerfahrenen bei der richtigen Zubereitung. Das überzeugte die Jury: Die drei Entwickler erhielten nicht nur den mit 2000 Euro dotierten „Best Overall“-Preis, sondern auch den „Special Award Media Lab“. Zwei Monate dürfen lang sie nun in den Räumlichkeiten des Startup-Förderers arbeiten und profitieren von dessen Netzwerk.

In der Kategorie „Best Innovation“ gewann „baV/ARia“. Die Entwicklerinnen Laura Schwarzbach und Verena Schlott wollen mit ihrem Produkt die Attraktivität von Museen für junge Leute steigern. Die Macher der „Regiobox“ überzeugten die Jury mit ihrer Präsentation. Sie gewannen die Wertung „Bester Pitch“. Die „Regiobox“ ist eine Geschenkkiste, die gefüllt ist mit regionalen Produkten. Ebenfalls 500 Euro erhielten die Gewinner in den Kategorien „Special Award Mittelbayerische Maps“ und „Special Award kult.de“. Mit ihrer Verknüpfung mit dem Online-Kartendienst der Mittelbayerischen Zeitung überzeugte das Team „Emptypockets“.

Quelle: Mittelbayerische
Foto: altrofoto.de