Kategorie Allgemein

TV-Analogabschaltung in 2018

Veröffentlicht am 2. Januar 2018 in Allgemein, Neuigkeiten

Stellen Sie frühzeitig um auf digitales Fernsehen!

Mitte 2018 werden analoges Fernsehen und Radio bei Glasfaser Ostbayern abgeschaltet.
Die Abschaltung der analogen TV- und Radiosender ist in Bayern bis zum 01.01.2019 gesetzlich vorgeschrieben (BayMG Art. 34 Vielfaltssicherung in Kabelanlagen).

Durch die Abschaltung der analogen Technik gibt es mehr Platz für neue digitale Inhalte als je zuvor – sogar in besserer Bild- und Tonqualität. Das ist möglich, da Frequenzbereiche frei werden, die nun für digitale Programme genutzt werden können. Freuen Sie sich drauf.
Herkömmliche TV-Geräte (vor 2010) ohne DVB-C Empfangsteil können keine digitalen TV-Signale verarbeiten. Stellen Sie daher frühzeitig um auf digitales Fernsehen!

Um digitale Sender sehen zu können, wird ein DVB-C Receiver benötigt, entweder als Zusatzgerät (Receiver oder auch Set-Top-Box genannt) oder bereits im Fernsehgerät integriert. DVB-C Receiver können im Fachhandel oder bei uns preisgünstig erworben werden.
Gerne berät Sie unsere Kundenbetreuung unter Tel.: 0941 6985-560.

Wir informieren alle Kunden natürlich frühzeitig über die Abschaltung des Analog-Signals per Brief und Hausaushang.

Mehr Informationen erhalten Sie auf unserer Infoseite zur  TV Analogabschaltung.

 

Ihre Glasfaser Ostbayern Kundenbetreuung

 

 

Frohes Fest und ein gutes neues Jahr!

Veröffentlicht am 20. Dezember 2017 in Allgemein, Neuigkeiten

Wieder ist die Zeit nur so verflogen. Wir sagen Danke für das Vertrauen in unser Unternehmen und die anregende Zusammenarbeit.
Wir hoffen der Funke des vergangenen Jahres möge auf besinnliche und ruhige Feiertage überspringen und wünschen Ihnen schöne Weihnachten sowie ein glückliches neues Jahr.

Ihr Glasfaser Ostbayern Team

 

Senderabschaltung Travel Channel zum 01.01.2018

Veröffentlicht am 20. Dezember 2017 in Allgemein, Neuigkeiten

Der TV-Sender Travel Channel (SD) wird leider zum 01.01.2018 durch die M7 abgeschalten.

In den vergangenen Wochen und Monaten hat die M7 das Senderangebot sukzessive gestärkt, was auch unseren TV-Produkten und folglich Ihnen als Endkunden zugute kam. Mit der Hinzunahme der stark nachgefragten Sendermarken Eurosport 1 HD, ProSieben FUN HD, Heimatkanal und Sport1 US HD bieten wir Ihnen nun eines der umfassendsten und hochwertigsten Senderangebote im deutschsprachigen Raum.

Auch zukünftig wird der Ausbau der umfassenden HD-Strategie konsequent weiter verfolgt werden.
Im Rahmen dessen wird allerdinsg leider der SD-Sender Travel Channel zum 01.01.2018 abgeschalten.

Dieser ist enthalten in den folgenden digital TV Premium Paketen der M7:

  • FamilyHD
  • Doku & News
  • Lifestyle

Glasfasernetz: Telekom kooperiert mit R-KOM

Veröffentlicht am 19. Dezember 2017 in Allgemein, Neuigkeiten

Glasfaseranschlüsse für Telekom-Kunden in Ostbayern: Bandbreiten von bis zu 500 MBit/s

Der Telekommunikationskonzern aus Bonn wird zukünftig seine Kunden in der Region über das Glasfasernetz der R-KOM anschalten.

In Bayern und Baden-Württemberg wird die Telekom künftig die Infrastruktur von fünf Stadtnetzbetreibern nutzen. Vereinbarungen dazu hat die Telekom mit R-KOM in Regensburg, SÜC // dacor in Coburg, SWU Telenet aus Ulm, dem Stadtnetz Bamberg und Telepark Passau unterzeichnet. Insgesamt umfassen die Kooperationen rund 125.000 Haushalte, die etwa zur Hälfte durch kommunale Glasfaseranschlüsse bis in die Häuser (FTTH und FTTB) und VDSL-Anschlüsse über Glasfaser bis zu den Kabelverzweigern (FTTC) erschlossen sind.

„Die Kooperation der Stadtnetzbetreiber bündelt die lokalen Stärken und ermöglicht die Partnerschaft mit der Telekom, dem großen nationalen Anbieter. Wir freuen uns, dass die Telekom das Potential der kommunalen Glasfasernetze nutzt und den Bürgern eine weitere Servicealternative bietet“, sagt Alfred Rauscher, Geschäftsführer der R-KOM.

 

Copyright des Telekom-Logos: 
Telekom Deutschland GmbH
Landgrabenweg 151
53227 Bonn

Schülerpraktikum im kaufmännischen Bereich m/w

Veröffentlicht am 15. Dezember 2017 in Allgemein, Neuigkeiten

Ihre Schulzeit neigt sich dem Ende zu und Sie stellen sich die spannende Frage: „Wie soll es weiter gehen?“

Mit einem einwöchigen Schnupperpraktikum in den Pfingstferien in der Zeit vom 22.05. bis 25.05.2018 unterstützen wir Ihre Entscheidungsfindung.

Unser Angebot richtet sich an Abgänger von Realschulen und Gymnasien, die Interesse an einer Ausbildung bei einem regionalen Telekommunikationsunternehmen als IT-Systemkaufmann (m/w) haben.

Wichtige Voraussetzung für eine erfolgreiche Ausbildung sind gute Kenntnisse in Deutsch und Mathematik.

Sie erhalten Einblicke in verschiedene Abteilungen bzw. Arbeitsbereiche eines Telekommunikationsunternehmens:

  • Vertrieb Geschäftskunden:
    Bedarfsermittlung, Kalkulation, Angebotserstellung
  • Vertrieb Privatkunden:
    Vertriebswege, Kundenberatung, Marketing
  • Auftragsabwicklung:
    Vertragsprüfung, Auftragserfassung, Terminplanung
    Internes- und externes Bestellwesen zur Auftragsrealisierung
Fühlen Sie sich angesprochen?
In unserem Recruiting-Portal erhalten Sie weitere Informationen zur Stelle und zur Bewerbung.

 

Schülerpraktikum im Bereich Technik m/w

Veröffentlicht am 15. Dezember 2017 in Allgemein, Neuigkeiten
Ihre Schulzeit neigt sich dem Ende zu und Sie stellen sich die spannende Frage: „Wie soll es weiter gehen?“
Mit einem einwöchigen Schnupperpraktikum in den Pfingstferien in der Zeit vom 22.05. bis 25.05.2018 unterstützen wir Ihre Entscheidungsfindung.

Unser Angebot richtet sich an Abgänger von Realschulen und Gymnasien, die Interesse an einer Ausbildung bei einem regionalen Telekommunikationsunternehmen als IT-Systemelektroniker (m/w) haben.

Wichtige Voraussetzung für eine erfolgreiche Ausbildung sind gute Kenntnisse in Mathematik und den naturwissenschaftlichen Fächern ist.

Sie erhalten Einblicke in verschiedene Abteilungen bzw. Arbeitsbereiche eines Telekommunikationsunternehmens:

  • Übertragungstechnik
  • Internet-Technik
  • Radio/Fernseh-Technik
  • Netzmanagementsysteme
  • Netzknotenräume
  • Kundeninstallationen
Fühlen Sie sich angesprochen?
In unserem Recruiting-Portal erhalten Sie weitere Informationen zur Stelle und zur Bewerbung.

 

R-KOM als Sponsor beim Makers‘ CLUB Regensburg

Veröffentlicht am 14. Dezember 2017 in Allgemein, Neuigkeiten

Ohne Internet geht gar nichts, besonders im Bereich Connected Home!

Beim Makers’CLUB Regensburg, der zuletzt am 07.12.2017 unter dem Thema „My home is my castle“ in der TechBase stattfand, war auch die R-KOM als Aussteller im Showroom vertreten.
Die Rolle der R-KOM war es bei der Veranstaltung allerdings nicht nur, als regionaler Telekommunikationsanbieter über die Digitalisierung der Kommunikation und über Internet in Lichtgeschwindigkeit zu informieren, sondern sie sponsorte auch einen Preis inklusive Urkunde für die Gewinner des im Laufe des Abends veranstalteten Kickerturniers.

Das neue Veranstaltungsformat der TechBase ist für Gründer, Start-Ups, Unternehmen, Investoren und Forscher gedacht und bietet diesen im Rahmen von regelmäßigen Treffen die Gelegenheit, über verschiedene Branchen hinweg Kontakte zu knüpfen und gemeinsame Projekte zu starten.

Mehr Informationen über den Makers’CLUB Regensburg finden Sie unter:
https://www.digitale-oberpfalz.de/news-termine/makersclub-regensburg.html

 

Der nächste Schritt zum Gigabit

Veröffentlicht am 13. Dezember 2017 in Allgemein, Neuigkeiten

Kooperationsvertrag zwischen LNI und R-KOM unterzeichnet

Die LNI Laber-Naab Infrastrukturgesellschaft und R-KOM bekräftigen mit dem Abschluss eines Kooperationsvertrages ihr Interesse an einer langfristigen Zusammenarbeit. Gemeinsam wollen sie die Breitbandversorgung im Landkreis Regensburg verbessern und ein Glasfaserfasernetz mit Gigabit-Geschwindigkeiten bis in die Häuser der Bürger errichten.

„Gerade in ländlichen Regionen ist der Netzausbau für Telekommunikationsunternehmen unwirtschaftlich. Eine Partnerschaft mit einem lokalen Versorgungsunternehmen, das Synergien beim Tiefbau nutzen kann, bringt hier den entscheidenden Vorteil“, kommentiert Alfred Rauscher, der Geschäftsführer der R-KOM, den Abschluss des Kooperationsvertrages.

Die Zusammenarbeit erstreckt sich auf das Gemeindegebiet der LNI Gesellschafter westlich von Regensburg. Die LNI errichtet bei anstendenden Baumaßnahmen die Glasfaserinfrastruktur und koordiniert anstehende Tiefbauarbeiten in den Kommunen. Die R-KOM nutzt die Leitungen zur Anschaltung von Kunden. Neben den Glasfaser Ostbayern Diensten der R-KOM ermöglicht diese im Rahmen von Open Access auch anderen Telekommunikationsunternehmen die Anbindung ihrer Endkunden. Der Bürger hat somit die Wahl zwischen verschiedenen Diensteanbietern.

Erste Projekte sollen bereits 2018 umgesetzt werden, aber auch über zukünftige Förderprogramme soll das Gigabit-Netz im Landkreis wachsen. „Unsere Detailkenntnisse der Situation vor Ort und die räumliche Nähe der R-KOM zu unseren Bürger bilden eine wunderbare Grundlage für eine langfristige Partnerschaft. Denn letztlich ist unser Glasfaserausbau umso erfolgreicher, je intensiver die Leitungen genutzt werden“, merkt Franz Herrler der Geschäftsführer der LNI an.

 

Über LNI:

Die Laber Naab Infrastrukturgesellschaft ist der Passive Netzbetreiber der Gemeinden Parsberg, Velburg, Nittendorf, Lupburg, Brunn, Deuerling, Duggendorf, Hemau, Hohenfels, Holzheim am Forst, Kallmünz, Laaber. Das Ziel der LNI ist die Integration der bestehenden Nachrichtennetze des Zweckverbandes Laber-Naab und der Gesellschafter. Über die Beteiligung an Breitband-Förderprogrammen und im Zuge von an­stehenden Wasser-, Kanal- und Straßenbaumaßnahmen wird Glasfasernetz der LNI laufend erweitert.

 

Foto:

Franz Herrler, Geschäftsführer der LNI (li.) und Alfred Rauscher, Geschäftsführer der R-KOM (re.) besiegeln den Kooperationsvertrag per Unterschrift. Mit dabei bei v.l.n.r.: Ingenieurbüro Ledermannk, Josef Ledermann;
stv. Aufsichtsratsvorsitzender der LN,I Bernhard Graf; ADBV, LVD Alfons Steimer; Breitbandbeauftragter Landkreis Regensburg, Harald Hillebrand; Aufsichtsratsvorsitzender der LNI, Max Knott; Landrätin Tanja Schweiger

Neuerungen in der TV Senderliste ab 01.12.17

Veröffentlicht am 1. Dezember 2017 in Allgemein, Neuigkeiten

Ab dem 01.12.17 dürfen Sie sich über ein erweitertes Angebot an TV Sendern freuen!

Neu hinzu kommen bei unseren frei empfangbaren TV Sendern die Kanale FamilyTV, eoTV und health tv sowie die beiden internationalen Sender Kazakh TV (Kasachisch) und UA TV (Russisch, Ukrainisch, Englisch, Arabisch, Krimtatar). Des Weiteren ist der arabische Sender AlJazeera ab sofort in HD Qualität empfangbar.

Im BasisHD Paket können Sie sich über Eurosport 1 HD freuen und das FamilyHD Paket ist um die Sender ProSieben FUN HD, SPORT1 US HD und Heimatkanal erweitert worden. Im Sprachpaket Türkisch ersetzt CNN TÜRK nun zukünftig den Kanal NTV Avrupa.

Der Sender Nickelodeon wird nun zukünftig „Nick“ heißen und BBC World SD wird in“BBC World News Europe HD“ umbenannt.
Es entfällt der Sender EuroNews in allen bisher angebotenen Sprachen.

Die Änderungen können Sie auch noch einmal im Einzelnen in unserem Flyer „Alles im Blick“ nachlesen:
TV Senderliste (Stand: 01.12.17)

Wir wünschen Ihnen viel Spaß und unterhaltsame Stunden mit unserem erweiterten Angebot!

Donau Post-Artikel vom 17.11.2017: Kostenlos Glasfaser bis ins Haus

Veröffentlicht am 24. November 2017 in Allgemein, Neuigkeiten
Schlagwörter:

Die Donau Post berichtete am 17.11.2017: Telekommunikationsanbieter R-KOM informierte – Vermarktungsphase bis 31. März 2018.

WIESENT. „Mit einem modernen Glasfasernetz beginnt die Zukunft schon heute“, betonte Helmut Weierer von der Firma R-KOM am Mittwoch im Gasthaus Schellerer. Die Gemeinde und der Telekommunikationsanbieter luden hierzu die Anwohner der Bereiche Bachgasse, Bahnhofstraße und Schulsiedlung ein. Die Bürger in diesen Straßenzügen haben demnächst die Möglichkeit von „FTTH-Glasfaser bis ins Haus“ zu profitieren.

Bürgermeisterin Elisabeth Kerscher erinnerte an die Anfänge mit der Glasfaserversorgung in Wiesent. Für das Gewerbegebiet musste eine Lösung gefunden werden, denn nur mit einem optimalen Internetzugang waren die Grundstücke interessant. Die Technik wurde für den Ortsbereich ausgeweitet, wobei die Glasfaserleitungen bis zu den Kabelverzweigern gezogen wurden, von dort geht dann die herkömmliche Kupferleitung in die Haushalte. Die Anwohner der Bachgasse, Bahnhofstraße und Schulsiedlung können nun in den nächsten Schritt einsteigen.

Breitbandpate Thomas Rottbauer von der Gemeindeverwaltung blickte auf die Versorgungssituation vor knapp zehn Jahren zurück und erläuterte die Maßnahmen der Gemeinde, die getroffen wurden um den Breitbandausbau voranzutreiben. Bei Straßenbauarbeiten wurden die benötigten Leerrohre verlegt, in die dann die Glasfasern geblasen wurden. Hier stand die R-KOM mit dem Firmenteil „Glasfaser Ostbayern“ als kompetenter Partner zur Verfügung und erklärte sich bereit, jetzt auch wieder in gewohnt guter Zusammenarbeit zu agieren. Die Gemeinde investierte dabei zum Wohl der Bürger. „Bei einer höheren Bausumme für dieR-KOM liegt die Deckungslücke für die Gemeinde bei 22000 Euro“, informierte Rottbauer. Die Vorteile einer Versorgung mit Glasfaser erläuterte Weierer, der für den Vertrieb bei „Glasfaser Ostbayern“ zuständig ist.

Die FTTH-Lösung spricht für eine stabile Technik durch Punkt zu Punkt-Verbindungen, sie hat eine höchstmögliche Datenübertragung und eine zukunftssichere Infrastruktur für die kommenden Generationen. „Ein schneller Datenaustausch wird immer wichtiger, vor allem im Homeoffice, in der Medizin und in der Haustechnik“, so der Experte. „Die Immobilie erhält durch diesen Anschluss eine Wertsteigerung bei Vermietung und Verkauf“, betonte Weierer und hob hervor: „Alle die sich bis 31. März 2018 entschließen mitzumachen, erhalten die Grundstücks- und Gebäudeerschließung samt Router kostenlos.“ Alle die sich später anmelden möchten, müssen eine Erschließungsgebühr von 1500 Euro und mehr bezahlen. Die Berater widmen sich dabei intensiv den Kunden und bei Orts-Terminen wird besprochen, wie alles ablaufen soll.

Weierer versprach einen einfachen Wechsel vom alten Anbieter und Angebote für Bestandskunden. Da die R-KOM ein regionaler Anbieter ist, steht der Betrieb für Kundennähe und einen guten Service. Die Tarife bei der R-KOM können sich sehen lassen, 24,95 Euro zahlt man im Monat für eine Datenmenge von 18 Megabytes in der Sekunde, falls jemand höhere Datenmengen benötigt staffeln sich die Preise je nach Bedarf, zum Beispiel erhält man 100 Megabytes in der Sekunde für 39,95 Euro. Und auch für Geschäftskunden stehen verschiedene Möglichkeiten bereit.

„Bis zum 31. März 2018 läuft nun die Vermarktungsphase, bei der ermittelt wird, wie viele Gebäude anschließen. Es folgt bis Oktober die Bauphase, so dass Ende 2018 die Verfügbarkeit gewährleistet ist“, erklärte Weierer. Projektleiter Markus Ritzer dokumentierte die technischen Details. Von der Straße her, wird dabei entweder in offener oder geschlossener Bauweise (das kommt auf die jeweilige Grundstücks- und Gebäude Situation an), in den Technikraum gegraben, das Kabel durchgeschoben und in einen Schaltschrank installiert, von dem ab dann die hauseigenen Leitungen weiterführen. Wie es bei jedem Einzelnen ausschauen wird, kann nur bei einer Beratung vor Ort genau definiert werden. Die Bürger der betroffenen Bereiche haben hierzu schon Infomaterial mit den Kontaktdaten erhalten, unter denen sie persönliche Termine vereinbaren können.