Virtuelle Abbildungen von Schlössern und Zahlen vor dem Hintergrund eines Datencenters

AVM gibt Entwarnung bei WPA2-Sicherheitslücke

Veröffentlicht am 18. Oktober 2017 in Allgemein, Neuigkeiten

Nachdem am 17. Oktober durch die Presse bekannt wurde, dass das weit verbreitete WLAN-Verschlüsselungsprotokoll WPA2 eine Sicherheitslücke aufweist, gibt AVM Entwarnung. Die FRITZ!Box ist laut Hersteller nicht von dem sogenannten „Krack“ betroffen.
Nähere Informationen auf der AVM-Seite.

Zur Sicherheitslücke:
Laut dem IT-Experten  Mathy Vanhoef von der Katholischen Universität Löwen kann ein Angreifer die WPA2-Verschlüsselung aufbrechen und auf diese Weise den Datenverkehr belauschen oder sogar manipulieren. Dafür muss dieser in räumlicher Nähe zum WLAN-Hotspot sein.